FAQ

Was ist der Unterschied zwischen einer Heilmassage und einer gewerblichen Massage?

Eine gewerbliche Massage dient ausschließlich der Prävention von körperlichen Einschränkungen und der Entspannung. Für eine Heilmassage benötigen Sie ausdrücklich eine Überweisung von einem Arzt. Sie dient zum Beispiel der Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen und zur Verbesserung von chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparats.

Wie funktioniert die Abrechnung mit der Krankenkasse bei einer Heilmassage?

Die Verrechnung funktioniert nach dem Wahl-Arzt Prinzip. Seit der Covid Pandemie müssen Überweisungen nicht mehr bewilligt werden (Ausnahme SVS), daher können Sie direkt nach Erhalt der Überweisung einen Termin bei mir vereinbaren. Die von mir ausgestellte Rechnung, bezahlen Sie vor Ort und können diese anschließend an die Behandlung bei der Krankenkasse einreichen. Die Krankenkasse erstatten je nach Therapieart und Dauer unterschiedlich hohe Beträge, im Bezug auf die Rückerstattung setzten Sie sich bitte mit Ihrer zuständigen Krankenkasse in Verbindung.

Bieten Sie auch Lymphdrainage an?

Ja, bitte entnehmen Sie weiter Infos den Seiten Heilmassage oder Massage.

Machen Sie auch Hausbesuche?

Ja, die Preise entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste.

Welche Unterlagen benötige ich beim ersten Termin?

  • Gewerbliche Massage: Keine
  • Heilmassage: Überweisung vom Arzt, Liste aller Medikamente (welche Sie aktuell einnehmen), sämtliche Röntgen, CT- oder MRT Bilder welche das akute Geschehen betreffen (falls vorhanden) sowie alle vorhandenen Befunde.

Welche Corona Maßnahmen gelten zur Zeit?

Es wurden alle Maßnahmen aufgehoben.

Muss ich zur ersten Behandlung etwas mitbringen?

Für eine Massage benötigen Sie nur sich selbst. Wenn Sie jedoch gerne auf Ihrem eigenen Handtuch liegen, bitte ich Sie, ein eigenes mitzubringen. Alternativ liegt ein frisches Leintuch für Sie bereit.

Tut eine Massage weh?

Die Intensität meiner Griffe ist individuell auf Sie und die notwendige Technik abgestimmt. Ihre Schmerztoleranzgrenze werden wir jedoch im Laufe der Therapie nie überschreiten.

Bis wann muss ich meine Behandlung absagen, sollte ich zum vereinbarten Termin nicht erscheinen können?

Sollten Sie den vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie mich bis spätestens 24 Stunden vor der Behandlung in Kenntnis zu setzten. Sollten Sie mich später über Ihre Terminabsage informieren, muss ich Ihnen 50% der Behandlungskosten in Rechnung stellen.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner